Herbies

Anbaubericht zu Ace Seeds' Malawi: eine pflegeleichte Sativa für Einsteiger

Zuletzt aktualisiert: 21 Juli 2022

herbies merch

Ich grüße euch, liebe Grow-Kollegen! Dieses Mal möchte ich eine sehr seltene afrikanische Landrace vorstellen. Zuerst hatte ich Angst, es mit einer reinen Sativa zu versuchen, aber wie ihr in diesem Anbaubericht zu Ace Seeds' Malawi sehen werdet, handelt es sich um eine absolut anfängerfreundliche Sorte.

malawi cannabis samen

Nach einem langsamen Start nahm meine Malawi-Zucht Fahrt auf, und in ihrer 5. Woche war die Pflanze groß genug für 12/12. Sie reagierte wunderbar auf mehrere Toppings, streckte sich gewaltig und brachte mir trotz Kalziummangels (meine Schuld) 200 Gramm von riesigen, harzigen Sativa-Blüten. Das alles hat ab den Samen nur 15 Wochen gedauert, also bin ich mehr als zufrieden.

Zwei gekeimte Malawi-Samen

Mein ursprünglicher Plan war es, zwei Mädchen nebeneinander in meinem Zelt mit den Maßen 60 x 120 cm anzubauen, also habe ich zwei reguläre Samen keimen lassen. Einer von ihnen stellte sich am Ende als männlich heraus. Aber das war Glück im Unglück, denn die verbliebene Lady füllte das ganze Zelt aus, und es wäre nicht genug Platz für zwei gewesen. Meine Bewertung der Sorte Malawi basiert also auf dem Anbau von nur einer Pflanze.

Der Anfang dieses Malawi-Anbaus war nichts Besonderes. Nach dem Einweichen der Samen für eine Nacht und einen Tag zwischen nassen Papiertüchern kamen sie direkt in die endgültigen Smart Pots mit 19 Litern Fassungsvermögen. Ich wollte später nicht umtopfen, da Malawi dafür bekannt ist, wie verrückt zu wachsen. Daher beschloss ich, die Blüte schon nach einer kurzen Vegetationsperiode einzuleiten.

Einer der Sämlinge war viel kräftiger als der andere und interessanterweise wurde dieser später weiblich, während der andere männlich wurde.

Normalerweise ist es umgekehrt: Die Pflanzen, die mehr Wachstum und Vitalität zeigen, sind eher männlich. Ich begann also mit zwei Samen, erntete aber nur eine Pflanze. Diese war allerdings perfekt für mein nicht sehr großes Zelt mit den Maßen 60 x 120 cm.

Malawi (Ace Seeds) Cannabis-SamenWeitere Informationen

Ein verpfuschter Versuch eines autarken Bio-Anbaus

Mein Malawi-Anbau sollte biologisch sein, und als Medium verwendete ich Roots Organic Original, eine Art lebendige Erde bzw. Supererde. Es ist eine hervorragende Option für Einsteiger, denn diese Mischung deckt alle Bedürfnisse der Pflanze ab und man braucht von der Aussaat bis zur Ernte nur mit Leitungswasser zu gießen.

Mein Fehler war, dass ich ein anorganisches Produkt zur Senkung des pH-Werts verwendet habe, und das hat wahrscheinlich alle lebenden Organismen im Medium getötet. Ich weiß nicht, was ich mir dabei gedacht habe. Es ist allgemein bekannt, dass man sich in organischen Systemen keine Gedanken über den pH-Wert machen muss.

Die Folge davon war, dass meine Malawi ohne all diese lebenden Kreaturen in der Wurzelzone mit Kalziummangel geplagt wurde. Nur dank der Tatsache, dass diese Sorte so anspruchslos ist, konnte ich trotzdem meine Ernte einfahren, und zwar eine spektakuläre.

Ein gutes Training ist ein Muss für den Anbau von Malawi

Ich habe mich für das Mainlining als primäre Trainingsmethode entschieden, weil es so einfach ist und einem Anfänger keine schweren Entscheidungen abverlangt. Man toppt seine Lady einfach zwei- oder dreimal zu bestimmten Punkten in der Entwicklungszeit und verwendet LST, um sicherzustellen, dass alle Seitenäste gleichmäßig verteilt sind. Das Ergebnis sind viele gleichgroße Zweige (in meinem Fall 14) und ebenso viele dicke und lange Colas, die perfekt identisch sind.

Alles in allem habe ich zwei Toppings durchgeführt:

  • Woche 2: Topping oberhalb des 3d-Knotens, sodass 2 Paare von Seitenzweigen übrigblieben.
  • Woche 4: Ich habe das untere und anschließend das obere Paar getoppt; es waren dann 8 Spitzen.
  • Woche 5: Mit den wachsenden Nebenzweigen erhielt ich 16 mehr oder weniger gleich große Spitzen.
  • Ich schnitt 2 Sekundärzweige ab und behielt 14 Tops bis zur Ernte.

Wenn man Sativa-Genetik wie z. B. eine Malawi-Sorte anbaut, bekommt man eine offene, buschige Struktur und braucht daher nicht viel entlauben (wenn überhaupt). Ein weiterer Grund, keine Fächerblätter zu zupfen, ist, wenn man in Superboden ohne zusätzliche Nährstoffe anpflanzt. In diesem Fall möchtest du alles behalten, was deine Pflanze im Laub gespeichert hat. Es ist zu wertvoll, um es wegzuwerfen.

11,5/12,5 statt der klassischen 12/12

Ich wusste, dass ich von einer reinen Sativa eine Menge Wachstum und eine lange Blütezeit erwarten konnte. Also beschloss ich, alle meine Ansprüche zu befriedigen. Abgesehen davon, dass ich nur eine kurze Vegetationszeit hatte, wählte ich eine kürzere Photoperiode als normalerweise für die Blütephase empfohlen, nämlich 11,5/12,5.

Indem ich die Tage eine halbe Stunde kürzer machte, dachte ich, dass ich einen früheren Beginn der Blüte und keine Verzögerungen bei der Reifung haben würde. Doch selbst mit diesem Lichtzyklus brauchte meine Malawi mehr als volle 2 Wochen nach dem Wechsel, um mit der Blüte zu beginnen. Bei mir geschah dies in der 7. Woche nach der Aussaat. Die weibliche Pflanze zeigte Vorblüten an den Spitzen, und dann begannen sich Stempel zu bilden. In der gleichen Woche stellte sich die andere Pflanze als männlich heraus und musste weg.

Ein ständig durstiges und hungriges Mädchen

In der Blütezeit trank meine Malawi etwa 1,3 und später 1,9 Liter pro Tag. Ich musste ihr ständig ein Kalzium-Magnesium-Zusatzpräparat und einen organischen Kalium-Booster verabreichen. Selbst das konnte den Kali-Mag-Mangel nicht ganz aufhalten. Es war ein ständiger Wechsel: An einem Tag sahen die Blätter gut aus, an einem anderen waren sie gelb, mit braunen Flecken und etwas verdreht.

Trotzdem blieb das Wachstum ungebremst, die Blüten türmten auf sich und wurden dicker. Auch die Größe war beträchtlich: Jede der Colas wuchs auf etwa 50 cm. Selbst ein Unfall, bei dem ich den Hauptstängel beim zu aggressiven Festbinden gespalten hatte, konnte den Wuchs nicht aufhalten. Es handelt sich um eine sehr widerstandsfähige und resistente Sorte.

Eine epische Ernte am Ende eines großartigen Malawi-Anbaus

Obwohl meine Lady während der Blütezeit im Selbstzerstörungsmodus war und die Blätter schrecklich aussahen, waren die Knospen fantastisch. Die ersten Trichome erschienen in Woche 6 der Blüte und in Woche 9 habe ich sie zum ersten Mal unter dem Mikroskop untersucht. Die meisten waren bereits trüb, aber die Pflanze blieb in diesem Zustand für weitere 3 Wochen und es kam zu fast keiner Bernsteinfärbung.

Ich setzte meinen organischen Düngeplan fort und führte in den späteren Stadien schwarze Melasse ein, bevor ich in den letzten beiden Wochen spülte. Alles lief auf Autopiloten, die Lady sah immer prächtiger aus, und die Colas waren mit einer dicken Schicht von Trichomen bedeckt. Ich hielt die Pflanze die letzten 48 Stunden in völliger Dunkelheit und gab ihr dann die Axt.

Ich erntete 200 Gramm fußlange, pralle Colas. Sie waren nicht dicht, weil Malawi 100 % Sativa ist, aber unglaublich harzig. Und ich liebe den einzigartigen, süßlichen Geruch von Kräutern und Gewürzen. Die Wirkung war das klarste, deutlichste und energiereichste Sativa-High, das ich je erlebt habe. Nicht ein Hauch eines negativen Gedankens, keine Angst, nur intensive Euphorie.

Ich hoffe, dass dir dieser Bericht über den Anbau von Ace Seeds' Malawi gefallen hat. Für mich ist es eine hervorragende Sorte und ein perfektes Raucherlebnis. Ich hoffe, dass deine Erfahrung mit diesem Weed genauso großartig wird wie meine!

Malawi (Ace Seeds) Cannabis-Samen

Herbies Head Shop weigert sich ausdrücklich, den Gebrauch, die Produktion oder die Lieferung illegaler Drogen und anderer kontrollierter Substanzen zu unterstützen. Lesen Sie bitte unseren Haftungsausschluss für weitere Informationen.

Richard Thompson
Malawi ist eine meiner Lieblingssorten aller Zeiten.
0
Antworten
Alex James
Malawi von Ace Seeds ist das stärkste Gras, das ich je geraucht habe.
0
Antworten
Zimbo'63
Das wird definitiv bei meiner nächsten Bestellung dabei sein.Ich habe sehr gute Erinnerungen, wir haben als Kinder viel Malawi geraucht....
0
Antworten
Einen Kommentar hinzufügen

Wie veröffentlichst du deine Bewertung?

Vielen Dank, dass du deine Meinung über unsere Webseite geteilt hast!

Dein Feedback wird sofort nach der Überprüfung durch unseren Moderator veröffentlicht.

Bitte beachte, dass wir keine Bewertungen veröffentlichen, wenn diese:

  • Nur in GROSSBUCHSTABEN verfasst sind
  • Eine aggressive oder beleidigende Sprache enthalten
  • Werbeinhalte enthalten (Kontaktinformationen oder Links zu anderen Webseiten)