Herbies

Der beste pH-Wert für Ihre Cannabispflanze

pH for weed

Es gibt eine Reihe wichtiger Faktoren für den Anbau einer Cannabispflanze. Lufttemperatur, Bodentemperatur, Luftfeuchtigkeit und Licht haben einen großen Einfluss auf die gesunde Entwicklung einer Cannabispflanze. Selbst wenn all diese Bedingungen perfekt sind, gibt es eine Variable, die eine Pflanze mehr als jede andere beeinflusst - potenziellen Wasserstoff, der allgemein als „pH“ bekannt ist. Dies spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufnahme von Nährstoffen durch Pflanzen. Wenn ein Züchter den pH-Wert für sein Unkraut nicht einstellen kann, schaffen es seine Pflanzen nicht bis zum Erntetag.

Was genau ist der pH-Wert?

pH level for weed

Der pH-Wert ist im Wesentlichen eine 14-Punkte-Skala, die die Alkalität oder den Säuregehalt einer Lösung misst. Der pH-Wert von destilliertem Wasser beträgt 7 - Totpunkt in der pH-Skala. Wenn eine Lösung saurer ist, hat sie einen niedrigeren pH-Wert zwischen 1 und 6. Limettensaft und Essig sind übliche Säuren. Das Gegenteil ist auch der Fall: Wenn eine Lösung einen höheren pH-Wert zwischen 8 und 14 aufweist, handelt es sich um ein basisches Alkali. Milch und Bleichmittel sind zwei Beispiele für alkalische Lösungen. Der pH-Wert ist eine logarithmische Skala - das heißt, eine Lösung mit einem pH-Wert von 5 ist zehnmal saurer als eine mit einem pH-Wert von 6 - und spielt eine wichtige Rolle bei verschiedenen Funktionen, die für das Leben auf der Erde wesentlich sind, einschließlich der Art und Weise, wie Pflanzen essen.

Warum der pH-Wert so wichtig ist

Drei Makronährstoffe - Stickstoff, Phosphor und Kalium - sind die wesentlichen Bausteine jeder Pflanze. Wenn jedoch der pH-Wert für das Medium einer Unkrautpflanze (Boden oder Hydrokultur) zu hoch oder zu niedrig ist, kann die Pflanze diese Nährstoffe nicht aufnehmen. Ohne diese entscheidenden Komponenten verhungert eine Pflanze im Wesentlichen. Dieser Zustand wird als „Nährstoffsperre“ bezeichnet und kann eine gesunde Pflanze schnell in krankes, verwelktes Chaos verwandeln. Deshalb muss jeder Züchter die Beziehung zwischen pH-Wert und Nährstoffaufnahme verstehen. Kurzfristig kann eine Nährstoffsperre dazu führen, dass eine Pflanze nicht mehr wächst. Wenn ein Züchter sein pH-Problem nicht rechtzeitig behebt, stirbt seine Pflanze ab. Selbst wenn eine Pflanze ansonsten völlig gesund ist, verhungert sie schließlich, wenn der pH-Wert ihres Mediums zu hoch oder zu niedrig ist. Für die Erzeuger ist es daher äußerst wichtig zu verstehen, wie der pH-Wert funktioniert und welcher ideale pH-Wert für ihre Cannabispflanze gelten sollte.

Was ist der ideale pH-Wert für Cannabis?

Wenn ein Züchter eine Pflanze (einschließlich Cannabis) kultiviert, ist es am besten, die Bedingungen nachzuahmen, die die Pflanze in der Natur genießen würde. An den Orten, an denen Cannabis in freier Wildbahn wächst, ist der Boden leicht sauer. Es gibt jedoch keine „magische Zahl“, wenn es um den besten pH-Wert für Unkraut geht. Stattdessen hängt der beste pH-Wert für Cannabispflanzen von mehreren Faktoren ab, einschließlich des Wachstumsmediums.

Bester pH-Wert für den Boden: Halten Sie ihn zwischen 6,0 und 7,0

best ph for cannabis

Der beste pH-Wert des Bodens für Cannabispflanzen liegt zwischen 6,0 und 7,0. Der Boden ist wesentlich fehlerverzeihender als hydroponische Medien. Aus diesem Grund kann der pH-Wert einer Pflanze geringfügig abweichen, wenn sie in den Boden gepflanzt wird. Wenn ein Züchter beispielsweise seine Pflanze mit einer Nährstoffmischung mit einem pH-Wert von 6,3 an einem Tag und 6,7 am nächsten Tag füttert, wird er wahrscheinlich keinen Unterschied in seinen Pflanzen bemerken. Ein derartiger pH-Wert kann für eine Cannabispflanze tatsächlich von Vorteil sein, da Unkraut unterschiedliche Nährstoffe bei unterschiedlichen pH-Werten aufnimmt. Sobald jedoch der pH-Wert einer Pflanze beginnt, außerhalb des Bereichs von 6,0 bis 7,0 zu driften, kann ein Züchter einige Probleme mit seinen Pflanzen bemerken, wie Erschlaffung, Trockenheit oder Farbveränderung.

Bester pH-Wert für die Hydrokultur: Ein Ziel von 5,5 - 6,5

how to lower ph in water for cannabis

Beim Wachstum in einem hydroponischen Medium liegt der korrekte pH-Wert für Cannabis zwischen 5,5 und 6,5 - etwas niedriger als in Gärten auf Bodenbasis, da Hydro mit reinem Wasser beginnt - frei von Nährstoffen im Vergleich zum Boden. Zusätzlich bringt ein Züchter in einem Hydrokulturgarten seine Nährstoffe direkt auf die Wurzeln auf. Aus diesem Grund können die pH-Probleme in Hydrokulturgärten die Gesundheit einer Pflanze extrem schnell schädigen. Es ist jedoch weiterhin wichtig sicherzustellen, dass der pH-Wert in einem Hydrokulturgarten leicht schwankt. Da Pflanzen unterschiedliche Nährstoffe bei unterschiedlichen pH-Werten aufnehmen, sollten die Erzeuger sicherstellen, dass ihr pH-Wert nicht immer gleich ist, obwohl er sich natürlich immer noch in einem sicheren Bereich befindet.

Möglichkeiten zur genauen Messung des pH-Werts

how to check ph of soil for weed

Da die Regulierung des pH-Werts für den Wachstumsprozess so wichtig ist, ist es wichtig, ihn genau zu messen. Zu diesem Zweck benötigt jeder Erzeuger ein pH-Messkit. Es gibt verschiedene Arten von pH-Kits, darunter Teststreifen, Tropfer und digitale pH-Messgeräte. Verschiedene Züchter haben unterschiedliche Meinungen darüber, welche Art von pH-Testkit die „beste“ ist. Beispielsweise bieten digitale pH-Messgeräte den genauesten Messwert und sind einfach zu verwenden, erfordern jedoch eine ständige Kalibrierung. Es gibt zwei verschiedene pH-Werte, die ein Erzeuger überprüfen muss. Zunächst möchten sie den pH-Wert ihrer Nährstoffmischung testen, um sicherzustellen, dass er im richtigen Bereich für ihr Medium liegt. Zweitens sollten die Erzeuger auch wissen, wie sie den pH-Wert des Bodens für Unkrautpflanzen überprüfen können. Der Vorteil digitaler Ph-Meter besteht darin, dass einige von ihnen alles können und den pH-Wert sowohl flüssiger als auch fester Medien testen. Während pH-Streifen und Tropfer-Kits einfacher sind und keine Wartung erfordern, sind sie nicht immer so genau wie ein digitales Messgerät. Sie sind auch anfälliger für menschliches Versagen.

Wie oft messe ich den pH-Wert?

Jeder Züchter sollte seinen pH-Wert jedes Mal überprüfen, wenn er eine Nährstoffmischung zur Fütterung seiner Pflanzen herstellt. Eine der wichtigsten Regeln für den Cannabisanbau ist es, vor dem Füttern immer den pH-Wert zu überprüfen. Wenn der pH-Wert des Mediums zu hoch oder zu niedrig ist, kann der Züchter den pH-Wert seiner Mischung einstellen, um ihn zu fixieren.

Wenn der pH-Wert falsch ist: Die Symptome

Wenn Sie sich fragen, ob der pH-Wert Ihrer Pflanzen zu hoch oder zu niedrig ist, machen Sie sich keine Sorgen - sie werden es Ihnen sagen. Wenn der pH-Wert einer Pflanze falsch ist, kann dies zu verkümmerten, knorrigen Pflanzen führen, die sich nicht entwickeln. Diese Pflanzen sind anfälliger für Nährstoffmängel und andere gesundheitliche Probleme. In der Erntezeit haben pH-Ungleichgewichte einen erheblichen Einfluss auf die endgültige Ernte eines Erzeugers.

Wenn der pH-Wert zu hoch ist

Wenn der pH-Wert einer Pflanze zu hoch ist, kann diese Pflanze kein Eisen und andere Nährstoffe aufnehmen. Oft zeigt eine Pflanze bestimmte Anzeichen eines Mangels. Ein kluger Züchter kann bemerken, dass seiner Pflanze anscheinend einer dieser Nährstoffe fehlt - wenn die Blätter dunkelgrün, klauenartig und schlaff werden - und diese Diskrepanz ausgleichen, indem er der Pflanze mehr von diesem Nährstoff hinzufügt. Das Hinzufügen weiterer Nährstoffe behebt jedoch nicht das Problem des Erzeugers. Das liegt daran, dass die Pflanze unabhängig davon, zu wie viel Nährstoff sie Zugang hat, diesen ohne den richtigen pH-Wert nicht absorbiert. Stattdessen muss der Erzeuger das eigentliche Problem angehen - das pH-Ungleichgewicht.

Wenn der pH-Wert zu niedrig ist

Wenn der pH-Wert einer Pflanze zu niedrig ist, kann sie keine Nährstoffe wie Phosphor, Kalzium und Molybdän aufnehmen. Phosphor ist entscheidend für die Knospenentwicklung im Blumenzyklus einer Unkrautpflanze. Die Blätter der Pflanze erscheinen schlaff und entwickeln an ihren Rändern braune, braune und gelbe Flecken. Die Blätter können aufgrund eines Kalziummangels auch einen fleckigen braunen und gelben Teint annehmen. Diese Mängel können eine Pflanze im Alter lähmen. Wenn ein Züchter sie jedoch früh fängt, kann er das pH-Problem beheben und seine Pflanzen können sich erholen.

how to lower ph in water for cannabis

So senken Sie den pH-Wert

Um den pH-Wert eines Erzeugermediums zu senken, wenn es zu hoch ist, müssen sie je nach verwendetem Medium einen von zwei verschiedenen Ansätzen anwenden. Die meisten erfahrenen Züchter wissen, wie sie den pH-Wert des Wassers in ihrem hydroponischen Unkrautgarten senken können: indem sie ihrem Cannabis etwas Saures geben. Gängige Produkte wie pH Down und säurebasierte Düngemittel können den pH-Wert eines Hydrokulturwachstums senken. Bei Bodenwachstum können pH-Down-Lösungen, saures Wasser und Eisenlöcher dazu beitragen, den pH-Wert eines Mediums zu senken. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Eisen auch ein Cannabis-Mikronährstoff ist. Daher ist es wichtig, dass ein Erzeuger konservativ ist, wenn er seinen pH-Wert mit Eisen senken möchte.

Wie man den pH erhöht

Darüber hinaus muss ein Züchter wissen, wie er den pH-Wert seiner Unkrautpflanzen im Boden erhöhen kann. Dazu können sie Düngemittel mit hohem pH-Wert, fließfähigen Kalk oder Kalkhydrat verwenden. Diese Produkte tragen alle dazu bei, den pH-Wert in einem Medium zu erhöhen und den Pflanzen zu ermöglichen, wieder Nährstoffe aufzunehmen. Hydroponiker können diese Werkzeuge neben Produkten wie pH-Up und Kaliumbicarbonat auch verwenden. Kalium ist jedoch ähnlich wie Eisengetränke selbst ein Nährstoff. Daher müssen die Erzeuger sicherstellen, dass sie ihren Pflanzen nicht zu viel davon geben, wenn sie Kaliumbicarbonat verwenden, um den pH-Wert einer Pflanze zu erhöhen.

Dinge einpacken

Nachdem Sie die Grundlagen der pH-Kontrolle gelernt haben, können Sie diese Regeln auf Ihr eigenes Wachstum anwenden. Das Beherrschen des pH-Werts ist ein entscheidender Schritt für jeden Erzeuger, der Bombenkraut anbauen möchte. Mit genügend Wissen und Übung werden Sie sich daran gewöhnen, den pH-Wert Ihrer Cannabispflanzen für maximale Effizienz anzupassen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie jedes Mal qualitativ hochwertige und ertragreiche Ernten erzielen!

Easy to grow weed strainsSammlung öffnen
Ups, noch keine Kommentare. Sei der Erste, der ein Feedback hinterlässt!
Neuen Kommentar hinzufügen