Herbies

Die besten Töpfe für deinen Cannabis-Anbau

Indoor-Anbautöpfe

Wenn du dich ein wenig mit Töpfen bzw. Anzuchtbehältern auskennst, dann wirst du wissen, dass es hier viele Unterschiede gibt. Die Behälter haben nicht nur verschiedene Größen, sondern auch ihre ganz speziellen Eigenschaften, die auf die Bedürfnisse der Züchter angepasst sind. Du hast also die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Arten von Behältern, und vom Anfänger bis zum Profi ist für alle was dabei.

Was brauchen Cannabiswurzeln?

Die jungen Cannabis-Pflanzen brauchen eine Sache mehr als alles andere, und das ist ein geeigneter und sicherer Ort, an dem sie ihre Wurzeln entwickeln können. Cannabis-Pflanzen können nicht optimal gedeihen, wenn ihre Wurzeln nicht gesund sind. Denn die Wurzeln sorgen für Nährstoffaufnahme und Wasserspeicherung, unterstützen die vegetative Wachstumsphase und dienen zudem als „Anker“ für die Pflanzen.

Cannabis-Töpfe

Hier sind die 3 wichtigsten Dinge, die alle Cannabiswurzeln für gutes Gedeihen brauchen:

Feuchtigkeit

Wie du sicher weißt, ist das Speichern von Wasser für die Gesundheit jeder Pflanze überlebenswichtig. Ohne Wasser gedeihen Cannabis-Pflanzen nicht und sterben schließlich ab. Damit es deinen Pflanzen gut geht, brauchen sie natürlich einen geeigneten Behälter – dessen Auswahl ist also sehr wichtig. Sorge stets dafür, dass es ein optimales Abflusssystem zu den Wurzeln deiner Pflanzen gibt. Wenn du herausfinden willst, wie viel Wasser die Pflanzen benötigen, solltest du Faktoren wie die Pflanzengröße, den allgemeinen Gesundheitszustand der Pflanzen, die Raum- oder Außentemperatur und das Wachstumsstadium der Pflanzen berücksichtigen.

gesunde WurzelnÖFFNEN

Sauerstoff

Nicht nur Feuchtigkeit ist für die Gesundheit deiner Cannabis-Pflanzen lebenswichtig, sondern auch der Zugang zu Sauerstoff. Entscheide dich deshalb für Gefäße, die den Wurzeln eine ausreichende Sauerstoffversorgung bieten, und achte zudem darauf, dass deine Pflanzen keinen schädlichen Elementen ausgesetzt sind. Es gibt verschiedene Behälter, die den Wurzeln dank unterschiedlicher Arten von Perforationen eine zusätzliche Sauerstoffzufuhr bieten.

Die Wurzeln der Pflanze nehmen den Sauerstoff direkt aus dem Wasser oder dem Boden auf, der gelösten Sauerstoff enthält. Die Menge an gelöstem Sauerstoff im Wasser hängt von der Temperatur des Wassers ab. Kaltes Wasser enthält eine höhere Menge an Sauerstoff, warmes Wasser enthält geringere Mengen.

Nährstoffe

Cannabis-Wurzeln benötigen optimale Bedingungen, um Nährstoffe effektiv aufnehmen zu können. Die Verfügbarkeit von Nährstoffen, optimale Temperaturen sowie der pH-Wert spielen eine Schlüsselrolle für eine effektive Nährstoffaufnahme. Genau wie Mensch und Tier durchlaufen auch Pflanzen verschiedene Lebensstadien. In diesen Stadien benötigen sie unterschiedliche Nährstoffe, um zu gedeihen und zu wachsen. Nicht nur die Wahl eines Topfes mit optimaler Größe und die Verwendung einer guten Erde sind sehr wichtig, sondern auch die Versorgung mit Nährstoffen.

Gerade Anfänger fragen sich oft, ob sie sich bei der Nährstoffversorgung ihrer Pflanzen für die chemische oder die biologische Möglichkeit entscheiden sollen. Tatsache ist, dass beide Optionen ihre Daseinsberechtigung und ihre Vor- und Nachteile haben. Du musst also die Bedürfnisse deiner Pflanze kennen, um zu entscheiden, welche Option du nutzen willst.

Cannabis-NährstoffeÖFFNEN

Die verschiedenen Arten von Töpfen

Bei der Auswahl des richtigen Topfes hast du verschiedene Möglichkeiten. Wichtige Entscheidungskriterien sind dabei der Ort, an dem du deine Cannabis-Pflanzen züchten willst, deine bevorzugte Anbauweise sowie die Art des Behälters, den du verwenden willst. Wie bereits erwähnt ist jeder Topf anders. Werfen wir nun einen Blick auf die verschiedenen Arten von Töpfen, die von Cannabis-Züchtern bevorzugt werden.

Standard-Töpfe aus Kunststoff

Pflanzentopf Größentabelle

Die meisten Standard-Töpfe, die verkauft werden, sind aus Kunststoff. Somit sind Kunststoff- bzw. Plastik-Töpfe auch eine der am häufigsten verwendeten Arten. Man bekommt sie fast überall zu einem meist recht günstigen Preis. Wenn du dich für Standard-Töpfe aus Kunststoff entscheidest, solltest du darauf achten, einen dazu passenden Untertopf zu kaufen. Untertöpfe sind sehr nützlich, um ablaufendes Wasser aufzufangen.

Um Staunässe zu vermeiden, sollten deine Standard-Töpfe aus Kunststoff Ablauflöcher haben, die sich am Boden des Topfes befinden. Hast du Töpfe ohne Löcher gekauft, musst du sie selbst hineinbohren, bevor du sie für die Aufzucht deiner Pflanzen verwendest.

bester Boden zum WachsenÖFFNEN

Vorteile

  • Das Umpflanzen ist kostengünstig und einfach
  • Die Entwässerung ist ziemlich problemlos
  • Die Anschaffungskosten sind sehr niedrig

Nachteile

  • Bei Standard-Plastiktöpfen kann es Probleme mit der Luftströmung geben (abhängig vom Wachstumsmedium)
  • Die Haltbarkeit ist geringer, da es im Laufe der Zeit meist Verschleißerscheinungen gibt (z.B. Risse)
  • Standard-Töpfe aus Kunststoff können keine Temperaturschwankungen verhindern

Standard-Töpfe aus Terrakotta

wachsen Taschen gegen Töpfe

Standard-Töpfe aus Terrakotta werden auch als Keramik-Behälter bezeichnet und sind den Kunststoff-Töpfen recht ähnlich. Der einzige Unterschied zwischen den beiden ist das Material. Allerdings sind Terrakotta-Töpfe ideal für Züchter, die ihre Cannabis-Pflanzen in warmen Klimazonen anbauen wollen. Terrakotta-Töpfe sind schwerer als Kunststoff-Töpfe. Sie können zudem zusätzliche Feuchtigkeit absorbieren und speichern, wodurch ein kühlender Effekt entsteht. Aus diesem Grund ist diese Art von Töpfen insbesondere in wärmeren Klimazonen beliebt.

Vorteile

  • Das hohe Gewicht der Terrakotta-Töpfe ist praktisch für den Anbau größerer Pflanzen
  • Terrakotta-Töpfe sorgen für niedrige Temperaturen und können an heißen Tagen Feuchtigkeit absorbieren

Nachteile

  • Das hohe Gewicht der Töpfe kann den Transport der Pflanzen erschweren
  • Die Entwässerung ist nicht optimal und das Bohren von Löchern in den Topfboden ist eine arbeitsintensive Aufgabe, die den Einsatz von Spezialwerkzeugen erfordert

Stofftöpfe bzw. Smart Pots

Marihuana in Töpfen anbauen

Stofftöpfe und Smart Pots sind ein und dasselbe. Sie sollen vor allem dafür sorgen, dass sich die Wurzeln nicht ineinander verheddern. Um das zu erreichen, werden bei Stofftöpfen die Wurzeln abgeschnitten, sobald sie die Seiten des Behälters erreichen. Dadurch können die Wurzeln ungehindert wachsen, was wiederum das Pflanzenwachstum verbessert. Stoff-Anzuchttaschen oder -töpfe haben noch einen weiteren Vorteil: Mit ihnen lässt es sich eine Überwässerung deiner Cannabispflanzen viel leichter vermeiden.

Cannabis gießenÖFFNEN

Vorteile

  • Stofftöpfe haben ein ideales Abflusssystem
  • Die Luftzufuhr zu den Wurzeln ist besser
  • Stofftöpfe lassen sich sehr praktisch lagern
  • Die Töpfe sorgen für starke Wurzeln

Nachteile

  • Die schwache Struktur dieser Töpfe, die zudem recht schnell austrocknen, bietet nur wenig Unterstützung für die Pflanzen
  • Smart Pots benötigen mehr Pflege und Aufmerksamkeit

Lufttöpfe

beste Töpfe für den Anbau von Unkraut

Lufttöpfe sind Smart Pots sehr ähnlich. Es sind Kunststoffbehälter mit seitlichen Öffnungen, die  für das Beschneiden der Wurzeln deiner Cannabispflanzen recht praktisch sind. Wie Stofftöpfe musst du auch Lufttöpfe regelmäßig gießen, da sie im Vergleich zu Kunststofftöpfen dazu neigen, schnell auszutrocknen. Lufttöpfe sind recht stabil, so dass du dir keine Sorgen machen musst, dass sie umkippen. Beachte beim Aufstellen, dass bei Lufttöpfen gern das Gießwasser aus den seitlichen Öffnungen herausläuft.

Vorteile

  • Perfekter Luftstrom und Entwässerung
  • Dank der seitlichen Öffnungen kannst du die Wurzeln effektiv beschneiden

Nachteile

  • Lufttöpfe sind aufgrund ihres komplexen Designs und Materials etwas teuer
  • Sie benötigen im Vergleich zu normalen Behältern eine besondere Pflege und Bewässerung

Hanfkübel

Wie groß sollte ein Topf für eine Pflanze sein?

Hanfkübel sind simple Eimer mit einem Loch an den Seiten. Sie sind mit Kokosboden und Perlit gefüllt und funktionieren wie eine Art passive Bewässerungsanlage, indem sie Wasser in dem Bereich zurückhalten, der den Perlit enthält. Hanfkübel haben nur ein geringes Gewicht und bieten eine perfekte Wasserableitung. Im Prinzip täuschen sie den Pflanzen eine natürliche Wasserversorgung vor.

Vorteile

  • Es ist ratsam, einen Eimer zu wählen, der nicht transparent ist, um Algenwachstum bei Sonneneinstrahlung zu vermeiden
  • Hanfkübel musst du nicht häufig gießen, auch Pflege erfordern sie wenig. Deswegen eignen sie sich perfekt für den Anbau größerer Cannabis-Pflanzen

Nachteile

  • Die Verwendung von Hanfkübeln kann gelegentlich zu Nährstoff- oder Wurzelproblemen führen, da am Boden des Behälters das Wasser steht. Je mehr Wasser sich am Boden des Behälters befindet, desto mehr Nährstoffe werden ausgeschwemmt.

Die Pflege der Behälter

Keine Sorge – die Pflege deiner Pflanztöpfe ist wirklich keine schwierige Aufgabe. Das Material, aus dem sie gefertigt sind, spielt dabei eine wichtige Rolle. Achte stets darauf, dass das Wasser gut ablaufen kann. Außerdem ist es eine gute Idee, Schalen und Untersetzer zu verwenden. Sie fangen das aus den Löchern austretende Wasser auf, das du anschließend entfernen kannst, was sehr wichtig ist. Einige Züchter entscheiden sich für automatische Systeme bzw. für Vakuum-Systeme, um das Wasser aufzufangen.

Cannabis verpflanzen 101ÖFFNEN

Ideale Behälter für Sämlinge

Was ist die beste Topfgröße für Unkraut

Die wichtigste Voraussetzung für ein gesundes Wachstum deiner Cannabis-Pflanzen ist, dass deine Behälter eine ausreichende Drainage für die Sämlinge bieten. Anzuchttöpfe sind oft recht klein und bieten nicht viel Platz zum Wachsen. Aus diesem Grund trocknet die Erde viel schneller aus, was das Risiko einer Überwässerung verringert. Auch Party- oder sonstige Becher sind bei Züchtern sehr beliebt und eignen sich super zum effektiven Züchten von Setzlingen. Vergiss jedoch nicht, ein paar Drainagelöcher in den Boden der Becher zu machen. Wenn die Pflanzen größer werden, musst du sie im Normalfall in einen anderen, größeren Behälter umsetzen.

Die richtige Topfgröße für Innenräume und Freilandanbau

größter Ertrag aus 10 Gallonen Behälter

Es macht wenig Sinn, beim Anbau von Cannabis immer die gleiche Art oder die gleiche Größe von Behältern zu verwenden. Selbstblühende Cannabis-Sorten zum Beispiel werden nicht allzu groß, daher kannst du sie in mittelgroßen oder kleineren Behältern züchten. Bei der Auswahl deiner Anzuchttöpfe solltest du also immer auch die Größe deiner ausgewachsenen Cannabis-Pflanze im Hinterkopf behalten.

Eine Topfgröße von etwa 7,5 Litern ist ideal für eine Cannabis-Pflanze, die etwa 30 cm hoch wird. Du solltest auch nicht vergessen, dass jede Cannabissorte anders wächst. Während einige Sorten schlank und hoch sind, können andere buschig und breit werden. Wenn du das bei der Auswahl deiner Töpfe bedenkst, wird es dir leichter fallen, dich von Anfang an für die richtige Topfgröße zu entscheiden.

Wie wirkt sich die Topfgröße auf den Ertrag aus?

Die Größe eines Topfes hat einen großen Einfluss auf den Ertrag. Die Wurzeln einer Pflanze brauchen ausreichend Platz, um richtig wachsen zu können. Ohne genügend Platz werden die Wurzeln beschädigt, was zu einer schlechteren Ertragsqualität führt. Wir empfehlen dir, vor dem Kauf eines Behälters eine grobe Schätzung der endgültigen Ertragsmenge vorzunehmen, da du auf diese Weise die geeignete Topfgröße auswählen kannst, die ein Erzielen gute Erträge fördert.

Fazit

Die Auswahl des richtigen Topfes ist eine Entscheidung, bei der die meisten erfahrenen Züchter danach gehen, welche Pflege die Pflanzen in dem entsprechenden Topf erfordern. Einige Behälter verlangen weniger Pflege, weil man sie weniger gießen muss. Andere Behälter erfordern mehr Aufmerksamkeit, weil man regelmäßig gießen oder überwachen muss. Es kommt also auch darauf an, wie viel Zeit du jeden Tag erübrigen kannst, nach dem Behälter und deinen Pflanzen zu sehen.

Auch den Aspekt des Umsetzens musst du in Betracht ziehen. Das ist etwas, das du lernen solltest, da die Pflanzen mit der Zeit größer werden und du sie in andere Behälter umpflanzen musst.

Herbies Head Shop weigert sich ausdrücklich, den Gebrauch, die Produktion oder die Lieferung illegaler Drogen und anderer kontrollierter Substanzen zu unterstützen. Lesen Sie bitte unseren Haftungsausschluss für weitere Informationen.

Ups, noch keine Kommentare. Sei der Erste, der ein Feedback hinterlässt!
Neuen Kommentar hinzufügen