Herbies

Wie kann ich meine Cannabissamen feminisieren?

Wie man Samen feminisiert

Vielleicht hast du schon einmal von feminisiertem Saatgut gehört, entweder online oder von einem anderen Züchter. Diese fortschrittliche Art von Samen ist dank der Feminisierung möglich geworden – eine relativ neue Technik für Cannabiszüchter, die in den 1990er-Jahren an Bedeutung gewann. In der Regel handelt es sich bei feminisiertem Saatgut um solches, das einem chemischen Prozess unterzogen wurden, damit es immer zu weiblichen Pflanzen auskeimt. Wenn du wissen möchtest, wie du Marihuana-Samen selbst feminisieren kannst und mehr über den Prozess erfahren willst, solltest du dir den folgenden Leitfaden ansehen.

Warum sollte ich Cannabissamen feminisieren?

Feminisiertes Saatgut wird immer zu weiblichen Pflanzen heranwachsen. Das ist wichtig, denn weibliche Pflanzen sind die einzigen Cannabispflanzen, die Blüten bilden und THC produzieren können. Männliche Pflanzen hingegen bestäuben alle weiblichen Pflanzen in ihrer unmittelbaren Umgebung. Sobald dies geschieht, hört die weibliche Pflanze auf, THC zu produzieren. Daher haben männliche Pflanzen das Potenzial, einen ganzen Garten zu ruinieren. Lasse das nicht geschehen und stelle stattdessen bereits vor dem Keimen sicher, dass alle deine Pflanzen weiblich sind!

Die besten Indica-Sorten zum Rauchen und WachsenÖFFNEN

Wie funktioniert die Feminisierung?

Cannabissamen sexieren

Der Schlüssel zur Feminisierung liegt in einer Verbindung namens Ethylen. Dabei handelt es sich um ein Hormon, das im Leben einer Pflanze mehrere Funktionen hat. Vor allem der Ethylenspiegel bestimmt das Geschlecht einer Pflanze. Indem man entweder den Ethylenspiegel im Pflanzengewebe verringert oder die Wirkung von Ethylen hemmt, kann man eine weibliche Pflanze dazu bringen, zwittrig zu werden und Pollen zu entwickeln – eine Eigenschaft, die normalerweise nur männlichen Pflanzen vorbehalten ist. Anschließend kann man diesen weiblichen Pollen verwenden, um ihn mit einer anderen weiblichen Pflanze zu paaren. Die Samen, die bei dieser Art von Paarung entstehen, sind feminisiert.

Kolloidales Silber Feminisierung

Wie man feminisiertes Saatgut mit kolloidalem Silber herstellt

Die Verwendung von kolloidalem Silber ist eine der einfachsten und zuverlässigsten Methoden zur Herstellung feminisierter Cannabissamen. Außerdem ist es online und in lokalen Apotheken erhältlich.

Cannabis veredeln: Pfropfen von Cannabis zu Hause, um den Garten zu erweiternÖFFNEN

Benötigte Ausrüstung

Die Herstellung von feminisierten Samen mit kolloidalem Silber erfordert eine spezielle Ausrüstung. Zu den notwendigen Gerätschaften gehören ein Stromadapter (9–12 Volt), ein elektrisches Kabel, destilliertes Wasser, 99 % reines Silber, Krokodilklemmen, ein ppm-Messgerät sowie Handschuhe und Schutzbrillen für deine Sicherheit. Reines Silber findest du in Spulen mit Silberdraht oder Münzen.

Das Verfahren

feminisierte Samenspray

Die Verwendung von kolloidalem Silber zur Feminisierung von Cannabispflanzen ist im Wesentlichen ein vierstufiger Prozess. Nachdem du die Lösung hergestellt hast, sprühst du sie auf eine Pflanze, verwendest den Pollen dieser Pflanze, um feminisierte Samen zu züchten und erntest diese dann.

Herstellung kolloidaler Silberlösung

Stelle deinen Stromadapter auf 9–12 Volt ein. Ziehe beide Enden des elektrischen Kabels mit einer Zange, Schere oder einem anderen scharfen Werkzeug ab. Befestige die Krokodilklemmen an einem Ende jedes Drahts (Löten eignet sich gut dafür). Verbinde nun die Drähte mit dem Netzadapter. Befestige dann ein Stück Silber an der Klemme der Krokodilklemme – aber lasse sie sich nicht berühren. Fülle ein Glas mit etwas Wasser und befestige eine Klemme an den gegenüberliegenden Seiten des Glases. Schließe den Adapter an und warte 20 Minuten. Prüfe nun den ppm-Wert deiner Lösung. Die Lösung sollte ein Verhältnis zwischen 15 und 30 ppm aufweisen.

Keine Zeit zu verlieren: Schnellwachsende Sativa-SortenÖFFNEN

Besprühen der Pflanze

Beginne drei Tage vor der Umstellung auf einen 12/12-Lichtplan damit, deine Pflanze mindestens einmal täglich (vorzugsweise jedoch dreimal täglich) mit der kolloidalen Silbermischung zu besprühen, bis du siehst, dass sie beginnt, männliche Pollensäcke zu entwickeln. Sei nicht schüchtern – stelle sicher, dass du sie schön nass machst. Zwischen fünf und zehn Tagen nach dem Sprühen sollten die ersten Veränderungen an deiner Pflanze feststellbar sein. Sobald die ersten männlichen Pollensäcke zu sehen sind, sollten sie sich innerhalb von drei bis vier Wochen vollständig entwickeln.

kolloidales Silber für Cannabis

Bestäuben der Pflanze

Als Nächstes musst du den Pollen einsammeln, sobald er sich vollständig entwickelt hat. Decke die Oberseite des Topfes mit etwas ab, um den Pollen aufzufangen. Streiche dann mit einem Aquarellpinsel oder einem Stück Baumwolle die Pollensporen vorsichtig über eine weibliche Pflanze. Führe dies an einer weiblichen Pflanze durch, die etwa zwei oder drei Wochen vor der Blüte steht. Du kannst einen einzelnen Zweig einer Pflanze oder sogar eine ganze weibliche Pflanze bestäuben, um möglichst viele Samen zu erhalten.

Feminisiertes Saatgut ernten

feminisierte Samen mit kolloidalem Silber herstellen

Warte etwa sechs Wochen, bis du dein feminisiertes Saatgut erntest. Du wirst feststellen, dass die Blütenkelche unter den Knospen geschwollen sind. Die Samen beginnen, aus ihnen herauszuplatzen. Jetzt kannst du deine feminisierten Samen einsammeln. Wenn du das getan hast, brauchst du nicht zu warten, bevor du sie einpflanzt – sie sind sofort einsatzbereit!

Wie man feminisiertes Saatgut mit Gibberellinsäure feminisiert

Wenn du daran interessiert bist, wie du feminisiertes Saatgut ohne kolloidales Silber herstellen kannst, bietet Gibberellinsäure eine Alternative. Dabei handelt es sich um ein Pflanzenhormon, welches du zur Feminisierung von Cannabissamen ähnlich wie kolloidales Silber verwenden kannst.

Benötigte Ausrüstung

Marihuanasamen Feminisierung

Um mit Gibberellinsäure ein Saatgutspray zur Feminisierung herzustellen, brauchst du sogar noch weniger Ausrüstung als bei kolloidalem Silber. Zunächst benötigst du Gibberellinsäure. Du kannst diese relativ günstig im Internet für etwa €5-16 finden. Außerdem brauchst du ein ppm-Messgerät, einen Glasbehälter und Wasser. Vergiss niemals deine Sicherheit – Handschuhe und Schutzbrille sind nach wie vor unerlässlich.

Das Verfahren

Um feminisiertes Saatgut mit Gibberellinsäure herzustellen, musst du eine Lösung herstellen, diese auf deine Pflanzen sprühen, eine andere Pflanze bestäuben und die Samen anschließend ernten.

Wie man den Cannabis-Ertrag erhöhtÖFFNEN

Herstellung von Gibberellinsäure-Lösung

Gib die Gibberellinsäure in Wasser und mische gründlich, bis die Lösung etwa 100 ppm erreicht. Verwende ein ppm-Messgerät, um die Konzentration deiner Lösung im Auge zu behalten. Wenn du zu viel Säure hinzugefügt hast, kannst du sie mit Wasser verdünnen. Sobald deine Lösung fertig ist, fülle sie in eine Sprühflasche, um sie für den nächsten Schritt vorzubereiten.

Besprühen der Pflanze

Wie man Unkrautsamen feminisiert

Sobald deine Gibberellinsäure-Lösung fertig ist, sprühe sie auf einen Zweig deiner weiblichen Cannabispflanze. Du musst dies täglich für mindestens eine Woche tun, gleich nachdem du deine Pflanze vom vegetativen Wachstum in die Blüte gebracht hast. Ein Nebeneffekt dieser Technik ist, dass sich die Pflanze merklich strecken kann. Wundere dich also nicht, wenn das passiert. Besprühe deine Pflanze so lange, bis du siehst, dass sie beginnt, Pollensäcke zu bilden.

Bestäuben der Pflanze

Sobald deine Pflanze beginnt, männliche Geschlechtsorgane zu entwickeln, sammele den Pollen mit derselben Technik wie bei der Anwendung von kolloidalem Silber. Bestäube dann mit einem Pinsel oder einem ähnlichen Werkzeug den Zweig einer anderen Pflanze mit dem Pollen. Auch hier solltest du eine weibliche Pflanze bestäuben, die zwei oder drei Wochen vor ihrer Blüte steht.

Feminisiertes Saatgut ernten

Wie man Cannabissamen feminisiert

Sobald deine bestäubte Pflanze beginnt, Samen zu entwickeln, kannst du sie sammeln. Bei diesen Samen handelt es sich um feminisiertes Saatgut und sie sind bereit zum Einpflanzen. Dies ist eine der sichersten, einfachsten und effektivsten Methoden, um Weed-Samen zu feminisieren.

Feminisierung von Cannabis-Samen durch Rodelisierung

Kolloidales Silber und Gibberellinsäure sind beides wissenschaftliche Methoden, um feminisiertes Saatgut zu erhalten. Wenn du dich jedoch fragst, wie du Marihuana-Samen ohne Chemikalien feminisieren kannst, ist die Rodelisierung eine natürliche, wenn auch weniger zuverlässige Methode.

Benötigte Ausrüstung

Dies ist die natürlichste Art, feminisiertes Saatgut herzustellen. Daher benötigst du im Grunde nur die Pflanze selbst.

Das Verfahren: Wie man feminisiertes Saatgut durch Rodelisierung herstellt

Unkrautsamen feminisieren

Wenn eine weibliche Pflanze aufgrund von Stress zu alt wird, ohne bestäubt zu werden, wird sie versuchen, dies selbst zu tun, um ihre genetische Linie zu schützen. Indem du eine weibliche blühende Pflanze in Stress versetzen, kannst du sie dazu bringen, ihre eigenen männlichen Pollensäcke zu entwickeln.

Pflanze zum Blühen bringen

Sobald deine Pflanze reif genug ist, um zu blühen, stelle sie von Vegetation auf Blüte um, indem du die Anzahl der Lichtstunden von 18 auf 12 herabsetzt. Dann wird deine Pflanze beginnen, Knospen zu bilden. Lasse deine Pflanze weitere sieben oder acht Wochen blühen und achte darauf, dass sie die ganze Zeit über gut gepflegt wird. Du solltest sie nicht zu früh unter Stress setzen –, sonst wird sie nur zwittrig, anstatt Pollensäcke zu bilden.

Stress auslösen

Nachdem der normale Zyklus der Blüte deiner Pflanze abgeschlossen ist, lasse sie noch ein paar Wochen weiter reifen –, dann wird es für Cannabis stressig. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Rodelisierung funktioniert, aber wenn sie funktioniert, wirst du sehen, dass sich männliche Blüten an deiner Pflanze entwickeln. Diese werden wie kleine Knollen aussehen – anders als die flauschigen Knospen gesunder weiblicher Cannabispflanzen. Wenn sich diese zu entwickeln beginnen, warte weiter und pflege die Pflanze.

Wie bekomme ich feminisierte Samen

Feminisiertes Saatgut ernten

Wenn du Glück hast, wird sich deine Pflanze nach ein paar weiteren Wochen selbst bestäuben. Infolgedessen werden die Samen, die die Pflanze entwickelt, feminisiert sein. Diese Methode führt in der Regel zu weniger Samen als andere Feminisierungstechniken.

Denke daran – Sicherheit geht vor!

Die Feminisierung von Weed-Samen mag zwar wie ein lustiges wissenschaftliches Experiment klingen, aber bedenke, wie gefährlich die Arbeit mit Chemikalien sein kann. Wenn du mit Chemikalien wie kolloidalem Silber und Gibberellinsäure arbeitest, hat Sicherheit oberste Priorität. Achte darauf, dass du beim Umgang mit diesen Chemikalien Handschuhe und Schutzbrille trägst. Außerdem solltest du niemals eine Pflanze rauchen, die du mit einer dieser Substanzen besprüht hast. Es mag zwar verlockend sein, aber du willst die Chemikalien auf keinen Fall inhalieren!

Auf die Plätze, fertig, Feminisieren

Gemeinsam haben wir gelernt, wie feminisiertes Saatgut hergestellt wird, und wie du siehst, brauchst du keine Angst zu haben, weibliche Samen selbst herzustellen. Jetzt, da du endlich weißt, wie man feminisierte Samen von Marihuana-Pflanzen gewinnt, kannst du diese Techniken in deinem eigenen Garten ausprobieren. Befolge unsere einfachen Anweisungen und du wirst in der Lage sein, aus jedem deiner Samen 100 % weibliche Pflanzen keimen zu lassen!

Herbies Head Shop weigert sich ausdrücklich, den Gebrauch, die Produktion oder die Lieferung illegaler Drogen und anderer kontrollierter Substanzen zu unterstützen. Lesen Sie bitte unseren Haftungsausschluss für weitere Informationen.

Ups, noch keine Kommentare. Sei der Erste, der ein Feedback hinterlässt!
Neuen Kommentar hinzufügen